Informationen nach 6 TDG  |  

Sie sind hier: 

>> vgl. die "Wahrheiten" der Stadt Freilassing...  >> Energetische Sanierung trotz Fernwärme? 

Energetische Sanierung trotz Fernwärme?

Fernwärme und energetische Sanierung...

Hätte man in Freilassing an Hand des Fernheizwerkgebietes "Zirbenstrasse" nicht den "lebenden" Beweis dafür dass sich Fernwärme und energetische Sanierung gegeneinander ausschließen, so könnte man doch denken, der Chef der Stadtverwaltung und 19 seiner Stadträte glaubten denn doch ans Christkind.

Im Bereich der Zirbenstrasse kann jeder interessierte Bürger feststellen, dass ein nachhaltiges Argument des Chefs der Stadtverwaltung, energetische Sanierung würde Fernwärme nicht ausschließen und umgekehrt, wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt.

Die energetische Sanierung reduziert die benötigte Heizleistung bestehender Anwesen in einer erheblichn Größenordnung. In der Folge wäre ein sog. "wirtschaftlicher" Betrieb - ein wunderbarer Ausdruck für eine zwangsverordnete Heizungsanlage - nicht mehr darstellbar, da die Fixkosten im Vergleich zu den Verbrauchskosten wohl sittenwidrige Bereiche erklimmen würden.

Es wäre sehr viel einfacher, diese, nach energetischer Sanierung noch notwendigen Energie-Restmengen, über kleinzellige, hocheffiziente Techniken die den Bürger sehr wohl in die Lage versetzen sich z.B. seinen eigenen Strom zu produzieren, bereitzustellen.

Druckbare Version